Damen-Derby in Fölschnitz

In einem bis zur letzten Kugel spannenden Spiel, erzielten die
ersatzgeschwächten Damen von Blau-Weiß Kulmbach ein Untentschieden.
Dank einem Holz mehr, konnten sie 2 MP für das bessere Holzergebnis
verbuchen.
Jede Partie war von der ersten bis zur letzen Kugel an Spannung nicht zu
übertreffen.
Es entschieden in jedem Satz immer nur wenige Holz über den Satzpunkt.
Am Ende konnte Barbara Stockert noch den wichtigen MP für das
Unentschieden verbuchen

Damen 1 verspielen die wahrscheinlich letzte Chance auf die Meisterschaft

Die Damen von Blau-Weiß starteten furios ins Spitzenspiel. Sowohl Sandra
Rehm als auch Petra Bayer spielten persönliche Bestleistung und brachten
ihre Mannschaft mit 113 Holz und 2 Mannschaftspunkten in Führung. Leider
mussten Barbara Stockert, die zu keiner Zeit in ihr Spiel fand, und
Jutta Gäßlein den schon fast sicher geglaubten Sieg abgeben. Sie
verloren am Ende mit nur 16 Holz und auch die wahrscheinlich letzte
Chance im Titelkampf noch ein Wörtchen mitzureden.

Damen – SKC Tröstau-Wunsiedel

In einem spannenden Spiel sicherten sich die Damen von Blau-Weiß
Kulmbach weitere wichtige Punkte und halten somit den Anschluss an die
Tabellenspitze. Sandra Rehm erzielte das beste Ergebnis mit 516 Holz und
4:0 Punkte. Einen weiteren Mannschaftspunkt konnte Barbara Stockert nach
ihrer Verletzungspause mit 498 Holz und ebenfalls 4:0 Satzpunkten
einfahren. Aufgrund des Vorsprungs von 29 Holz im Gesamtergebnis ging
der Sieg 4:2 an die Kulmbacherinnen.

Damen 1 gewinnen auswärts in Steig Bindlach

In einem spannenden Spiel sicherten sich die Damen von Blau-Weiß
Kulmbach 2 wichtige Tabellenpunkte. Petra Bayer konnte mit
hervorragenden 549 Holz den ersten Mannschaftspunkt gegen Anika Friedel
verbuchen. Zwei weitere sicherten sich Christiane Müller mit 510 und
Sandra Rehm mit 521 Holz.
Unter dem Strich standen für die Blau-Weißen 22 Holz (2011 zu 2033) mehr
auf dem Zähler, sodass der Sieg mit 5:1 Punkten nach Kulmbach ging.