Derbysieg der 1. Frauenmannschaft in Fölschnitz

Es war mal wieder Derby-Time in Fölschnitz und unsere 1. Frauenmannschaft trat im Auswärtsspiel gegen Fölschnitz an. Und wie es sich für ein Derby gehört, es war das erwartet schwere Spiel, auch wenn die Tabelle eine andere Sprache spricht. Einen zusätzlichen Motivationsschub erhielten unsere Frauen, da am Vortag das Spitzenspiel zwischen den 2. und den 3. der Liga Gallier-Condor und Lohengrin stattfand und der direkte Verfolger Gallier-Condor eine Heimniederlage einstecken musste. Nun sind Lohengrin und Gallier-Condor punktgleich und die beiden nächsten Verfolger unserer Frauen.

Mit der Startpaarung Petra Bayer und Barbara Stockert gingen die Blau-Weißen ins Rennen. Petra Bayer musste sich ihrer Gegenspielerin Gertrud Haberstumpf allerdings geschlagen geben. Wobei die Entscheidung erst im letzten Durchgang fiel, und Gertrud Haberstumpf mit einem guten letzten Durchgang dann letztlich den Mannschaftspunkt für sich verbuchen konnte. Ergebnis: 476:461 (2:2)

Barbara Stockert hatte es mit der jungen Eva Kuth zu tun. Obwohl das Ergebnis sehr knapp ausgefallen ist, hat sich am Ende die nervenstärkere Spielerin durchgesetzt und Barbara Stockert konnte den Mannschaftspunkt für Blau-Weiß einfahren. Ergebnis: 464:469 (1:3)

Somit musste die Schlusspaarung mit Ilse Schneider, für die verletzte Jutta Gäßlein, und Sandra Rehm mit einem Rückstand von 1:3 und 10 Holz in die Bahn. Und der Druck wurde größer, da Ilse Schneider ihr Duell gegen Sabine Gmach nicht für sich entscheiden konnte und Fölschnitz seinen nächsten Mannschaftspunkt holte. Ergebnis: 484:457 (2:2)

Allerdings war wieder einmal auf Sandra Rehm verlass. Sie ließ ihrer Gegnerin Petra Vorwerk mit hervorragenden 542 Holz ( 191 Holz Abräumen) überhaupt keine Chance und egalisierte den Gesamtrückstand, so dass Blau-Weiß als Sieger hervorging. Matchwinner war in dieser Paarung der 2. Durchgang mit 155 Holz und 62 im Abräumen, dem konnte Petra Vorwerk nur 101 Holz entgegensetzen und verlor dort schon deutlich an Boden. Am Ende waren es dann 87 Holz Vorsprung. Ergebnis: 455:542 (0:4) Eine klasse Leistung!!

Das Gesamtergebnis: Mannschaftspunkte 2:4, Holzzahl 1876:1929. Bestes Einzelergebnis Sandra Rehm 542 Holz. Herzlichen Glückwunsch!

Bookmark the permalink.

Comments are closed.